AR-Tisch im Museum

Im Auftrag der Museen des Landkreises Gifhorn, haben wir von AMENO, auf Basis von Augmented Reality , eine mediale Erweiterung für die Sonderausstellung „For My Children“ im Schulmuseum Steinhorst entwickelt.

Durch die Nutzung von Augmented Reality ist es den Besuchern möglich, detaillierte und animierte Modelle verschiedener Exponate virtuell in die Hand zu nehmen. Durch den Einsatz der AR-Lösung werden die Exponate nicht nur ein Stück greifbarer, sondern auch erlebbar.

Digitalisierung von Objekten

Mit wenigen Schritten können wir Ihre realen Objekte in die virtuelle Welt entführen und für den AR-Tisch nutzen.

Mit einem Photo-Scan des realen Objektes beginnt es. Dazu wird der Gegenstand von allen Seiten fotografiert. Aus diesen Fotos erstellen wir mittels spezieller Softwareanwendungen 3D Objekte.

Sind die Objekte erstellt müssen Sie für die Nutzung angepasst werden. Neben der Anpassung der Texturen können in diesem Schritt auch Animationen hinzugefügt werden.

Das so erstellte 3D Objekt ist schließlich bereit für die Integration in den AR-Tisch.

Was sagen die Nutzer?

Ein Interview mit Wiebke Manzke, der Kuratorin der Ausstellung.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Falls Sie Interesse an einer unserer Anwendungen haben oder einen Entwicklungspartner für eine neue Software suchen, welche Sie im Anschluss gemeinsam mit uns vertreiben wollen, sprechen Sie uns gerne an.

Durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich der kaufmännischen und technischen Projektunterstützung bringen wir Wissen aus den unterschiedlichsten Branchen ein, welches unsere Softwareentwickler in ansprechende Anwendungen umsetzen können.